Kaum ein Pferd hat sie nicht

Kaum ein Pferd hat sie nicht
Foto: Huf und Pfote

An den unterschiedlichsten Stellen scheinen die Fellhaare stumpf und in ganz wilde Richtungen zu stehen. Jetzt im Fellwechsel sind diese Fellbilder deutlich zu sehen.

Aber was steckt dahinter?

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) steht der Herbst für das Element Metall mit seinen zugehörigen Organen Lunge und Dickdarm. Und so zeigen sich jetzt verstärkt Ungleichgewichte beider Organe mit Symptomen, wie z. B.

Und wer hätte es gedacht, gerade da wo die Meridiane von Lunge und Dickdarm am Körper entlanglaufen, befinden sich jetzt auffällige Fellbilder.

Schauen Sie mal genauer hin

Gibt es bei Ihrem Pferd Fellstellen, die so ganz anders aussehen?

Informieren Sie sich in einem kostenfreien Telefongespräch – buchen sie gleich online ihren Telefon-Wunschtermin.