Phytotherapie (TCM und westlich)

Die traditionelle Pflanzenheilkunde, oder auch Phytotherapie genannt, ist eine der ältesten Therapieverfahren und weltweit in allen Kulturen beheimatet.
Sie entwickelte sich aus der Volksheilkunde und basiert in erster Linie auf überlieferten Erfahrungswerten. Sowohl in der Human- als auch in der Tiermedizin werden Heilpflanzen mit großem Erfolg eingesetzt.

Die Phytotherapie orientiert sich direkt an der zu heilenden Krankheit und behandelt gleichzeitig den ganzen Organismus. Sie wirkt nicht nur auf das erkrankte Organ oder Körperteil, sondern ganzheitlich in der Weise, dass sie auch für die Gesundheitsprophylaxe genutzt werden kann.

Im Gegensatz zu uns Menschen, verlassen sich Tiere noch heute instinktiv auf die Auswahl der richtigen Pflanze. In der Natur fressen Wildtiere die Pflanzen, die sie zur Besserung ihrer Leiden benötigen und wissen dabei oft genau welche gut für sie sind. Unsere domestizierten Tiere haben heute kaum Gelegenheit diesen Instinkten nachzugehen. So liegt es an uns, die Pflanzen anzubieten, die Tiere in Belastungszeiten auf natürliche Weise zu sich nehmen würden.