Anamnese & Diagnostik

von der Anamnese zur Diagnose

Eine gründliche Anamnese ist der erste Schritt auf dem Weg zur fundierten Diagnose. Keine Therapie oder Behandlung kann eine sachgemäße Ursachendiagnostik ersetzen. Wird die Diagnose falsch oder überhaupt nicht festgestellt, kann dies die ganze Therapie und den damit verbundenen Heilungserfolg in Frage stellen.

Im Anamnesegespräch befrage ich sie ausführlich zur Krankheitsgeschichte ihres Tieres. Wichtig sind aktuelle bzw. frühere Beschwerden und deren Begleitumstände, um Ursachen und Zusammenhänge zu ergründen. Eine umfassende Untersuchung rundet das Ganze ab.

Ich nehme mir Zeit ihr Tier kennenzulernen, der Ursache auf die Spur zu kommen und eine Diagnose zu stellen. Wir besprechen gemeinsam die ersten Ergebnisse, ich beantworte ihnen alle Fragen und sie entscheiden sich für die weitere Vorgehensweise. Im Anschluss erhalten sie eine kurze Zusammenfassung der Ergebnisse, ergänzt um die mit ihnen abgestimmte Behandlungsstrategie. Darin steht alles, was sie zur individuellen Behandlung ihres Tieres wissen müssen und wie es weiter geht.

Lesen sie hier weiter Naturheilkundliche Therapien.