Gerüche auf der Katzentoilette

Gerüche auf der Katzentoilette

Als Katzenhalter kennen sie das sicher, der Geruch der Katzentoilette ist manchmal äusserst unangenehm. Wenn es in der Wohnung nach Kot und Urin reicht, dann kann dies das Zusammenleben empfindlich stören.

Katzen sind reinliche Tiere, die ihre Hinterlassenschaften gern an einer sauberen und weichen Stelle ablegen und vergraben. Wenn es um die Toilette geht, sind Stubentiger wenig tolerant und recht anspruchsvoll. Wenn wir wesentliche Dinge falsch machen, quittiert sie es uns mit Unsauberkeit und erledigt ihr Geschäft dann einfach woanders.

Doch auch wenn wir alles beachten, die Katzentoilette täglich mehrfach säubern und die Streu wechseln, es riecht weiter unangenehm.

Was ist die Ursache?

Gerüche entstehen meist durch abbauende Fäulnisprozesse. Der Katzenurin setzt sich schnell am Kunststoff der Toilette fest und verursacht den abstoßenden Geruch.

Mit einfachen Reinigern sind diese Gerüche kaum zu beseitigen. Chemische Reiniger hingegen sind in der Umgebung von Tieren ungeeignet, sie können zu Vergiftungen führen. Auch kann der Geruch der Reiniger dazu führen, dass die Katze die Toilette nicht mehr akzeptiert und zu allem Ärger unsauber wird.

Wie können Effektive Mikroorganismen (EM) helfen?

EM verhindern den Abbau von Fäulnisprozessen und fördern stattdessen fermentative Prozesse, bei denen keine störenden Gerüche entstehen. Sie unterbinden Geruch noch bevor er entstehen kann und ist er bereits da, wird er durch die Mikroorganismen effektiv abgebaut statt ihn zu überdecken.

Geruch von Kot und Urin wird gleich nach der Anwendung deutlich und innerhalb weniger Minuten eliminiert. Das Ganze ohne, dass sich ihre Katze irritiert fühlt.

Was ist der Unterschied zwischen EM und herkömmlichen Mitteln?

Der Vorteil von EM besteht darin, dass ein ausgewogenes Milieu guter Mikroorganismen erhalten bleibt. Herkömmliche Produkte zur Desinfektion oder Reinigung vernichten zwar negative Bakterien, aber leider auch die positiven Mikroorganismen, die krankmachenden und geruchsbildenden Keimen entgegenwirken. Chemische Reiniger greifen das Material der Katzentoilette zusätzlich an, machen es porös und speichern die unangenehmen Gerüche umso leichter.

Duftsprays überdecken lediglich Gerüche ohne ihre Ursache zu beheben. Die Kombination der Düfte mit Kot- und Uringestank wird meist von der Katze als noch größere Geruchsbelästigung empfunden, sie wendet sich ab.

Welche EM-Produkte stehen zur Auswahl?

Zur Reinigung der Katzentoilette empfehle ich den EMIKO® Citrusreiniger hell und zur täglichen Geruchsneutralisierung das EMIKO® PetCare Umgebungsspray. Beide Produkte erhalten sie direkt im Huf und Pfote-Shop.