EMIKO EM1

 18,03 250,42

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n.a. Kategorie:

EM1 ist ein Bodenhilfsstoff (einzelgenehmigt gem. § 9a DMG 1994), der für alle Böden im Garten oder für Zimmerpflanzen angewendet werden kann. Es verbessert den physikalischen, chemischen und biologischen Zustand des Bodens und beschleunigt den fäulnisfreien Abbau organischen Materials im Boden oder auf dem Kompost. Durch seine Wirkung auf den Boden fördert EM1 die Keimung, Wurzelbildung und Blüte, den Fruchtansatz und die Reifung von Pflanzen.

EM1 kann direkt verwendet werden und ist als einziges Produkt zur Herstellung von EMa geeignet, das ebenfalls als Bodenhilfsstoff eingesetzt wird.

EM1 ist das Ursprungsprodukt der original EM-Technologie, wurde Anfang der 1980er von Prof. Teruo Higa in Japan als erstes EM-Produkt entwickelt und wird bis heute stetig optimiert. EM1 legte den Grundstein für die gesamte EM-Technologie.

Wählbar zwischen 0,5 Liter-, 1 Liter-Flasche und 5 Liter- bzw. 10 Liter-Kanister und 10 Liter-Bag in Box. Das passende Zubehör können sie gleich mitbestellen:
EMIKO Kanister-Deckelschlüssel
EMIKO Auslaufhahn
EMIKO Sprühflasche
EMIKO Drucksprühgerät

Zur Herstellung von EMa benötigen sie weiter:
EMIKO Fermenter
EMIKO pH-Indikatoren
EMIKO Zuckerrohrmelasse konventionell
EMIKO Bio-Zuckerrohrmelasse

Anwendungsempfehlung
Bodenverbesserung: 20 ml pro 1 Liter Gießwasser und m2; Anwendung 3-5 x jährlich während der Vegetation; spezielle Dosierungen nach Pflanzenarten und Anbauintensität auf Anfrage
Zimmerpflanzen: 20 ml pro 1 Liter Gießwasser. Gießlösungen stets frisch herstellen und innerhalb von 24 Stunden verbrauchen.
Herstellung von EMa: Dosierung je nach Größe des Fermenters

Wenn sie direkt im EMIKO-Shop kaufen möchtenEMIKO EM1,
bitte geben sie meinen Namen „Claudia Schien“ als ihre Beraterin im Bestellprozess an.
Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Darüber zahlen sie nicht mehr, doch ich erhalte im Gegenzug eine kleine Provision. Vielen Dank, dass Sie mich damit bei meiner Arbeit unterstützen.

Zusätzliche Information

Menge

, , , ,