Welches EM-Produkt und wie dosiere ich?

Welches EM-Produkt und wie dosiere ich?
Foto: ElisaRiva, Pixabay

Sie möchten gleich beginnen und Ihrem Tier helfen, das ist verständlich. Bevor Sie loslegen, möchte ich Sie für das Thema sensibilisieren und Sie bei der Entscheidung unterstützen.

Kaufen Sie nicht irgendein EM-Produkt

Es gibt eine Menge Produkte mit Effektive Mikroorganismen (EM) für die unterschiedlichsten Zwecke, da verliert man schnell den Überblick. Gut, wenn Sie vor dem Kauf überlegen, um die richtige Entscheidung zu treffen, denn Sie haben Verantwortung für das Wohlergehen Ihres Tieres und wollen natürlich, dass es ihm besser geht.

Es gibt nicht das EM-Produkt mit der allgemein gültigen Anwendung bzw. Dosierung, das auf alle Tiere gleichermaßen anwendbar ist. Jeder Organismus ist individuell und hat seine eigenen Befindlichkeiten. Daraufhin gilt es das passende Produkt für Ihr Tier zu finden.

Kaufen Sie nicht irgendein EM-Produkt. Holen Sie sich fachkundigen Rat, das macht die Sache für Sie einfacher. Außerdem steht Ihnen während der Behandlung kompetente Hilfe zur Seite. Diese berät auch dann weiter, wenn Fragen und oder Problem auftreten.

Qualität und Inhalt entscheidet über Wirksamkeit

Die Basis ist immer die Gleiche. Alle fermentierten EM-Produkte bauen auf die Urlösung (EM1) auf. Es ist ein Bodenhilfsstoff & Ursprungsprodukt der Original EM-Technologie und findet Verwendung in fast allen EMa-Produkten (aktiviertes EMa), sei es in Fertigprodukten oder in eigens hergestelltem EM.

Die Frage, welches Produkt das Richtige ist, ist von der Mikroorganismen-Zusammensetzung, dem sorgfältigen Herstellungsprozess und letztendlich von der Produktqualität abhängig. Mit diesen Kriterien fällt und steigt die Wirksamkeit und damit auch der Behandlungserfolg. Weiter lohnt es sich genau auf die Inhaltsstoffe zu schauen. Es gibt Stoffe, die sich bei der tierlichen Anwendung verbieten und unerwünschte Wirkungen zeigen können.

EM-Produkte ohne Tierdeklaration – eine individuelle Entscheidung

Sie haben ein EM-Produkt, doch auf der Verpackung steht nichts zur tierlichen Anwendung bzw. Dosierung. Was nun?

Wichtig zu wissen, der Hersteller haftet nur dann für sein Produkt, wenn die Anwendung gemäß deklarierter Produktbeschreibung erfolgt. Ist es ein EM-Produkt für den Garten, ist es für die Verwendung im Garten, ist es eins für die Reinigung im Haushalt, können Sie es für die Reinigung nutzen, usw. Verwenden Sie es zweckentfremdet, z. B. an Ihrem Tier und es zeigen sich daraufhin Probleme, ist der Hersteller außen vor.

Mein Tipp: Fragen Sie direkt nach. Seriöse Hersteller geben bereitwillig Auskunft über die Zusammensetzung samt Herstellung und Anwendbarkeit. Tun sie das nicht, dann besser „Finger weg!“.

EM selbstgemacht

Für eigens hergestelltes EM möchte ich Ihnen folgende Tages-Empfehlungen an die Hand geben. Bedenke Sie jedoch, ob und in welcher Menge EM für Ihr Tier in Frage kommt, dazu braucht es etwas Know-how und einige Zeit zum Ausprobieren.

Das eine Tier braucht mehr, das andere weniger. Manchmal braucht es nur eine kurweise Anwendung, dann wiederum ist ein längerer oder sogar dauerhafter Einsatz notwendig. Fangen Sie mit einer kleinen Menge an, manchmal reicht ein Tropfen bzw. eine kleine Menge, besonders bei kleinen Tieren. Steigern Sie langsam über mehrere Tage bis zur maximalen Dosis. Treten Probleme auf, holen Sie sich in jedem Fall fachkundigen Rat.

Pferd EMa: Ø 10 ml / 100 kg KG oder 15 bis 20 ml / 100 kg KG bei erhöhter Belastung (Stress, Medikamente, Wurmkur, Impfung, Rekonvaleszenz, erhöhte Leistungsanforderung, etc.)
Bokashi: Ø 20 g / 100 kg KG oder bis zu 40 g / 100 kg KG bei erhöhter Belastung (mittlere Arbeit, Fellwechsel, Turnier, etc.)
Hund und Katze EMa und Bokashi: Ø 1 Teelöffel / 5 kg Körpergewicht bzw. 2 Teelöffel ab 6 kg KG
Andere Tiere – EMa und Bokashi: Ø 1 Teelöffel / 5 kg KG bzw. 10 ml / 100 kg KG

Die äußere Anwendung

Für die Anwendung auf Haut & Fell, die Reinigung und Geruchsbindung können Sie wie folgt verfahren. Bedenken Sie aber auch hier, ob EM für Ihr Tier in Frage kommt und welche individuelle Verdünnung passend ist, müssen Sie ausprobieren. Fangen Sie zunächst mit einer hohen Verdünnung an und tasten Sie sich langsam an das passende EM-Wasser-Verhältnis heran. Die Verdünnung ist wegen der Haltbarkeit immer frisch herzustellen und innerhalb von 1 bis 2 Tagen verbrauchen.

Alle Tiere – EM-Verdünnung: zwischen 1:5 und 1:10 (1 Teil EMa mit 5 oder 10 Teilen Wasser) oder EM pur: Achtung, diese kann auf der Haut brennen

EM-Produkten extra für Tiere – die Vorteile

EM-Tierprodukte haben auf ihrer Verpackung eine Anwendungs- bzw. Dosierungsempfehlung fürs jeweilige Tier (Hund, Katze, Pferd oder andere Tiere). Danach können Sie sich richten, das macht die Anwendung einfach.

Produkte, die für die Anwendung am Tier deklariert sind, sind im Idealfall für den jeweiligen Zweck getestet und nach dem Futtermittelgesetz, einschließlich bestimmter Kontrollinstanzen, hergestellt worden. So ist die Qualität festgelegt bzw. messbar und eine klare Produkthaftung seitens des Herstellers greift. Gleiches gilt auch für Produkte zur Pflege oder Reinigung auf der Tierhaut oder dem Fell. Das alles gibt Ihnen größtmögliche Sicherheit.

Aus Überzeugung habe ich mich für das Original von EMIKO entschieden. Wenn Sie direkt im EMIKO-Shop kaufen möchten, emikobitte geben Sie meinen Namen „Claudia Schien“ als Ihre Beraterin im Bestellprozess an.

Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Darüber zahlen Sie nicht mehr, doch ich erhalte im Gegenzug eine kleine Provision. Vielen Dank, dass Sie mich damit bei meiner Arbeit unterstützen.

 

Sie brauchen Unterstützung?

Sie lesen, so ganz einfach ist es mit der Produktwahl und der Anwendung nicht. Wenn Sie sich jetzt immer noch unsicher sind, ob eine Behandlung mit EM sinnvoll ist und welches Produkt das Passende ist, dann schreiben Sie oder buchen Sie Ihr kostenfreies Infogespräch gleich online im Online-Terminkalender.